In Gütersloh fehlen aktuell mehr als 350 Kita-Plätze!

Bild: SPD Kreis Gütersloh

SPD-Anfrage im Jugendhilfeausschuss:

„Für das Kindergartenjahr 2021/2022 weist die Bedarfsplanung einen deutlichen Fehlbedarf von insgesamt 372 Betreuungsplätzen auf, davon 349 Ü3-Plätze. Im Vergleich zum letzten Jahr mit einer Unterdeckung von 125 Ü3-Plätzen hat sich der Fehlbedarf im Ü3-Bereich damit mehr als verdoppelt. Wir als SPD wollen wissen, wie dieser drastische Anstieg des Fehlbedarfs zu Stande kam, und ob der steigende Bedarf an Kita-Plätzen nicht rechtzeitig erkennbar war? Nicht zuletzt, welche Maßnahmen zur Deckung der fehlenden Betreuungsplätze von der Verwaltung geplant werden?“, mit diesen Worten erläuterte der jugendpolitische Sprecher Matthis Haverland die SPD-Fragen zu der Örtlichen Bedarfsplanung der Kitas, die im JHA gestellt werden.

Die SPD fragt vor diesem Hintergrund ferner, wie der Mangel an Betreuungsplätzen so steigen konnte, obwohl zahlreiche Maßnahmen wie z. B. die Einrichtung provisorischer Gruppen und die Erweiterungen sowie der Neubau von TEKs ergriffen wurden? Darüber hinaus stellen sich die Fragen, welche Bedarfsentwicklung die Verwaltung für die kommenden Jahre erwartet, und ob die bisher geplanten bzw. in Umsetzung befindlichen Maßnahmen ausreichen werden, um den Fehlbedarf zu decken?

Es ist auch zu klären, ob der bestehende Mangel an Betreuungsplätzen zu Ablehnungen bei der Vergabe von Kitaplätzen führt, und der Rechtsanspruch auf die Ü3-Betreuung nicht in jedem Fall erfüllt werden kann?

Eine Reihe weiterer Nachfragen beziehen sich auf provisorische Kita-Gruppen in städtischen TEKs und auf Entwicklungen in den Sozialräumen Nord, Isselhorst und Blankenhagen.

Zu der Entwicklung in den Sozialräumen Spexard und Sundern ergänzte Lisa-Marie Becker als SPD-Mitglied im JHA:

„Auch in Spexard und Sundern steigen die Fehlbedarfe im kommenden Kindergartenjahr weiter stark an, mit einem Fehlbedarf von 115 Ü3 Plätzen  in Spexard und fehlenden 87 Ü3 Plätzen in Sundern. In der Vorlage werden aber keine Maßnahmen zur Erhöhung der Kita-Plätze für diese Sozialräume genannt. Welche Maßnahmen werden in diesen Sozialräumen geplant, um den eklatanten Mangel an Kita-Plätzen zu beseitigen?“

Anfrage_Kita_Bedarfsplanung2021 _2 _JHA_09-03-21