Ausbau der Schulsozialarbeit an allen Gütersloher Grundschulen bis 2020 – erfolgreicher SPD-Antrag im JHA

Volker Richter

Die SPD- Fraktion hat im Jugendhilfeausschuss (JHA) den Antrag gestellt, dass bis Ende 2020 alle Gütersloher Grundschulen in der Regel mit einer vollen Stelle für Schulsozialarbeit ausgestattet werden sollen. Der Umfang des Bedarfs soll dabei von allen Schulen anhand schulspezifischer Daten dargelegt werden.

Dieser Antrag ist am 5. Juli im JHA nach einer ausführlichen Diskussion mit neun Ja- Stimmen und fünf Enthaltungen klar beschlossen worden. „Wir freuen uns zusammen mit den Gütersloher Grundschulen sehr darüber, dass die Schulsozialarbeit nunmehr im Umfang von in der Regel einer Vollzeitstelle an allen Primarschulen in Gütersloh bis zum Jahr 2020 ausgebaut wird“, so der jugendpolitische Sprecher der SPD – Fraktion Volker Richter.

Die Schulleitungen der Städtischen Grundschulen hatten ebenfalls einen Antrag an den JHA am 5. Juli eingebracht, der für die Grundschulen, die bisher ohne Angebote der Schulsozialarbeit sind,  die Einrichtung von mindestens einer halben Stelle für die Schulsozialarbeit bis zum Jahr 2020 forderte. Dieser Antrag ist in der Beschlussfassung des SPD- Antrages aufgegangen.